Nachtgedanken. Auch diesmal nicht von…lassen wir das.

August 17, 2008

Des größte Nachteil des nächtlichen Arbeitens liegt neben dem hohen Verbrauch an koffeinhaltigen Getränken in der unangenehmen Tatsache, dass man keinesfalls allein ist, was oft übersehen wird. Man benötigt ja eine Lichtquelle und dank der Hitzeentwicklung des Prozessors lassen sich diese Aktivitäten auch nur bei geöffnetem Fenster ausführen. Eine unschlagbare Kombination. Trotz Vorhang und Rollo fühlen sich die Rentner gegenüber gestört. Die Klein- und Kleinstfauna hingegen ist schlicht hingerissen. Und so bevölkert eine stattliche Zahl von Schnaken, Culicidae, Faltern und sonstigen Spinnern mein Zimmer. Eine unansehnliche Schnake, um ein Beispiel zu nennen, okkupiert gerade sowohl die Rücklösch- als auch die Delete-Taste gleichzeitg, so dass ich mich besser nicht vertippen sollte. In Ermangelung eines brauchbaren Moskitonetzes werde ich heute wohl nicht mehr schlafen. Ich habe zwar prinzipiell sogar Deckennetze, ein grell oranges mit Schmetterlingsapplikationen und ein weißes mit Leuchtsternen, aber beide sind auf Grund der offenkundigen Zielgruppe so kurz, dass ich im Sitzen in der Mitte meines Schlafsofas Zuflucht vor meinen geflügelten Freunden suchen müsste. Es ist erstaunlich wie verstaubt meine Schreibtischlampe doch sein muss, wenn man sieht, wie viel Partikel das um die Energiesparglühlampe herumschwirrende Insekt aufwirbelt. Schönen Dank. Erspart mir viel Arbeit. Und gegen die Stiche hilft immer noch Teebaumöl. Zum Glück können Asseln nicht fliegen, das würde dann auch meine figurative Schmerzgrenze sprengen.

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: