-.ILO.-

December 28, 2008

Während der Endrunde für den BW Sprachen konnte auch an einer Art Vorausscheid für die Internationale Lingustik Olympiade teilgenommen werden, die 2009 irgendwo (wörtlich, der Austragungsort steht scheinbar noch nicht fest) in Polen stattfinden wird. Die Ergebnisse werden sicher nicht allzu bald veröffentlicht werden.

Im Prinzip besteht das Problem immer darin, mit Hilfe von Satzbeispielen oder Einzelwörtern einer obsoleten Sprache oder einer Minderheitensprache, die als Schlüssel dienen, Informationen über Syntax, Grammatik oder Phonetik zu erhalten und dann zuzuordnen, zu übersetzen oder neu zu bilden.

Auch wenn die Aufgaben immer dem selbem Muster folgen, stellen sie doch eine Herausforderung dar. Die Gruppenaufgabe der 6.ILO bestand beispielsweise aus einem Vergleich der Phonetik des Mandarin und Kantonesisch über das Fanqie-System. Ich muss gestehen, dass ich die Lösungen nicht nachvollziehen kann (zumal mir Wissen über Phonetik völlig fehlt – uy, eine Bildungslücke), vor allem Aussagen wie “In diesem Wort gibt es im Hochchinesischen also keinen Vokal” – ach!? (Oder, japanisch ausgedrückt: Sou desu ka?)

—————-Ich bin fest entschlossen, heute abend diese dummen Kana auswendig zu lernen, und wenn ich wieder bis zum nächsten Morgen auf Kaffee überleben muss. Morgen schreibe ich dann die BeLL fertig (die Entscheidung, ob MOSFET oder MOSFETs steht also immer noch vor mir). Nun tut sich auf die Frage  auf, ob man benutzte Literatur, die nicht zitiert wird oder direkt einfließt, trotzdem mit angibt – in einer Seminararbeit nicht, aber in einer BeLL? Eher nicht, oder?

—————-Ich bin wieder einmal der Verzweiflung bezüglich meiner Studienwahl anheim gefallen. Die Argumente kann ich hier nicht sämtlich wiedergeben,  gleichzeitig spricht so viel gegen sämtliche Alternativen…

ET an FH? Verschult; an FHs im Osten – falsche Vertiefung gleich zu Beginn; meist noch auf Diplom.

ET an Uni? Mathe…Ansonsten wundervoll.

Linguistik? In Leipzig kein Problem, aber zu theoretisch; schlechte Berufsaussichten.

Languages+BusinessAdministration an FH? Zu speziell, zu sekretärisch. Nur eine Sprache. Chinesischschwerpunkt setzt keine Vorkenntnisse voraus.

VWL+Kommunikationswissenschaften in Aachen? Frauenfach; Studiengebühren; zu sehr auf Kommunikation ausgerichtet.

Anglistik etc? Zu festgelegt. Nur eine Sprache.

Sprachlehrforschung? Wunderbares Thema, aber was ist mit Berufsaussichten… Studiengebühren. Nur als Kombifach.

Bio? Fürchterlich trotz LK; Gentechnik etc nicht mit meinen Ansichten vereinbar.

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: