Geistlos

April 4, 2009

In gewisser Weise ist es erschreckend, mit welcher Überzeugung der Film Zeitgeist besonders von Jugendlichen als Popculture-Referenz genutzt werden – doch wenn kritisches Denken gefördert werden soll, wäre es da nicht besser, auch die “kritischen” Argumente zu hinterfragen, sonst ersetzt man doch nur eine Idiotie durch eine andere. In drei Bereichen der Indoktrination soll mit dem Film “Aufklärung” betrieben werden: Christentum, Bankensystem (warum klingt die Verschwörungstheorie nach der Lightversion der Wahnidee mit der “jüd. Weltverschwörung”?) und 9/11. Für den ersten Enthüllungsversuch beispielsweise werden Parallelen zwischen antiken Göttern und Jesus gezogen und Alternativerklärungen mit Hilfe der Astrologie gegeben. Und das alles im tabloid-Stil.

Ich war mal eine Zeit lang verrückt genug, Hieroglyphen zu lernen und habe mich intensiv mit ägyptischer Mythologie beschäftigt, das macht mich natürlich zu keiner Expertin, aber zumindest kann ich meine skeptische Haltung untermauern.
“Aus Hierogylphentexten wissen wir viel über den Horus-Mythos”
Warum verwendet ihr dann nicht dieses Wissen, sondern eine völlig absurde Eigenfabrikation des Mythos? Kurz gefasst lautet die bekannteste Variante so: Horus wird von Isis, der Frau von Osiris, geboren, nachdem sie sich mit Hilfe des wiederzusammengesetzten Körpers (lange Geschichte…) von Osiris geschwängert hatte. Er tat danach einige Dinge, die typisch für Götter sind – gegen Wiedersacher kämpfen, sich für die Deifizierung des Pharaos hingeben, einen Thron besteigen. Laut Zeitgeist aber soll(en):
– Isis jungfräulich gewesen sein (lustig, dass sie jedoch Osiris’ Phallus für den Geschlechtsakt nachbilden musste, da dieser verloren gegangen war – offensichtlich war sie also keine Jungfrau)
– drei Könige nach der Geburt ihren Respekt gezollt haben (die ägyptische Götterwelt ist in etwa so reklusiv wie die griechische/römische, wo sollen da die weltlichen Könige hergekommen sein?)
– Horus getauft worden sein (Keinerlei Quellen für diese Behauptung)
– Horus 12 Gefährten gehabt haben (Horus war ein Gott, der ist nicht einfach durch die Welt gelatscht und hat gepredigt. Ein Bootsrennen und eine versuchte Vergewaltigung von Seth sind die skurrilen Höhepunkte seines “Wirkens”)
– Horus gekreuzigt, auferstanden (nach 3 Tagen) sein, und als das “Lamm Gottes” bezeichnet worden sein. (Nein. Wieder nicht einmal Anzeichen für diese Sichtweise in Quellen des Mythos zu finden. “Lamm Gottes” macht in der ägyptischen Theologie überhaupt keinen Sinn.)
– etcetc
Die Liste geht weiter, ich versuche auch überhaupt kein “refutal” all dieser Behauptungen, sondern will nur auf die angewandten Manipulationsmethoden hinweisen.

1. Ein Mythos wird angesprochen, von dem der Durchschnittbürger etwas gehört hat, aber nichts Konkretes weiß.
2. Erfundene “Biografien” werden als Fakten repräsentiert.
3. Eine Liste von “analogen” Fällen wird gegeben, obwohl diese fast keine Übereinstimmungen aufweisen – oder nur Übereinstimmungen mit den fiktiven Informationen.
4. Eine scheinbar logische Erklärung basierend auf Astrologie wird gegeben. Dabei werden Fakten der Astronomie völlig falsch wiedergegeben und.
5. Scheinbar logische, als Konsens akzeptable Argumente bilden die Basis für (nicht als Schlussfolgerungen dargestellte!) Interpretationen. Aber so bewegt sich die Argumentation auf dem Fundament unsinniger/irrelevanter Prämissen.
6. Die “Timeline” stimmt nicht. Frühe historische Ereignisse/Darstellung werden mit späteren erklärt – was offensichtlich nicht funktionieren kann, aber die Zuschauer rechnen ja i.d.R nicht mit.
7. Der Nachvollzug der Interpretation der Metaphern erfordert jede Menge Glauben – denn man muss ja erst einmal die astrologische Sichtweise akzeptieren.

Und nun sollten wir uns fragen: Welchen Sinn ergibt es, mit nicht faktenbasierenden, ausgedachten Argumenten gegen eine ebenso ausgedachte, verzerrte Gegenposition zu “informieren”. Spielt lieber Paintball mit eurem Spiegelbild, dabei verbraucht ihr mehr Kalorien.

Das Schlimme an Verschwörungstheorien ist ja eigentlich, dass durch sie Hinterfragung/Erkenntnis tatsächlicher Indoktrination gehemmt und diskreditiert wird…

[Themenwechsel – Eine völlig andere Frage: Auf einer Website zu Rechter Symbolik heißt es zum SS-Totenkopf unter anderem “Oft kaum zu unterscheiden von einem “normalen” Totenkopf, kann daher angezeigt werden.
Im Zweifelsfall auch strafbar”
Ich muss zugeben, dass ich diesen Hinweis absolut nicht verstehe – was hat die Anzeige mit der Unterscheidbarkeit zu tun? Nicht, dass ich vorhätte Totenköpfe irgendwo hin zu pappen, aber…o.O ]

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: