Akzente setzen

May 9, 2009

Es klingt leider immer noch etwas spanisch, wenn ich Französisch spreche (eher: lese). Lustiger, da weniger naheliegend, ist, dass ich beim Japanisch-Sprechen einen chinesischen Akzent habe, manchen Silben sogar einen der vier Töne verleihe. Bestes Beispiel: 图书馆 tu2shu1guan3 vs. 図書館 toshokan -die arme “Bibliothek” klingt bei mir überhaupt nicht japanisch. Dafür gibt es heute aber tolles rohes, veganes 寿司 Sushi, das zwar dadurch auch überhaupt nicht japanisch ist, aber wenigstens lecker.

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: